Rochlitz Quad-Trophy 2015

Wir danken Anne recht herzlich für die Bilder und Berichterstattung!

Für Ralf Schmitz (Starter Nr. 25) und Moritz Fritze (Starter Nr. 26) fiel der Startschuss um 09:12 Uhr. Am Freitag Abend mussten die Profis einen ca. 7 km langen Prolog fahren, davon ist uns deren Platzierung allerdings noch nicht bekannt. In der Profiklasse waren 63 Starter, insgesamt waren alle 250 Plätze belegt.

Leider endete die Trophy vorzeitig für Ralf Schmitz, da der Antriebsriemen riss. Schade Ralf, Kopf hoch, Du greifst im nächsten Jahr einfach nochmal an!

Hier die Zeiten - immer erster Fahrer + 2h bis der letzte Fahrer durch ist:

  • ab 09.00 Uhr Start Rochlitz Markt
  • ab 09.20 Uhr Sonderprüfung 1 Feld/ Wiese Großstädten direkt an der S250 Rochlitz-Mittweida (gegenüber Silo) - 1. Runde
  • ab 10.00 Uhr Sonderprüfung 2 Sandgrube Wechselburg - 1. Runde
  • ab 11.00 Uhr Uhr I-Punkt Endurogelände (hinter dem Gewerbegebiet Penig/ Wernsdorf) - 1. Runde
  • ab 11.45 I-Punkt Göhren Waldcafe - 1. Runde
  • ab 12.00 Uhr Ziel Rochlitz Markt - 1. Runde
  • ab 12.30 Uhr Sonderprüfung 1 Feld/ Wiese Großstädten direkt an der S250 Rochlitz-Mittweida (gegenüber Silo) - 1. Runde
  • ab 13.00 Uhr Sonderprüfung 2 Sandgrube Wechselburg - 2. Runde
  • ab 14.00 Uhr I-Punkt Endurogelände (hinter dem Gewerbegebiet Penig/ Wernsdorf) - 2. Runde
  • ab 14.45 Uhr I-Punkt Göhren Waldcafe - 2. Runde
  • ab 15.00 Uhr Ziel Rochlitz Markt - 2. Runde

    (Quelle: Homepage Quad-Trophy)

Quad-Trophy 2015 - Neuerungen

Auch die Ausgabe 2015 wird an die Veranstaltungen der Vorjahre anknüpfen, wir haben dennoch so einige Änderungen parat. Wir werden uns in 2015 vor allem von der althergebrachten Teamwertung trennen, jeder Teilnehmer ist jetzt für sich gestellt und wird einzeln gewertet. Man kann, wie in den Vorjahren, weiterhin nach Reihenfolge der Papierabnahme gemeinsam bzw. zusammen starten. Durch diese Änderung werden wir alle Klassen neu definieren!

Neben der bekannten Profi-Klasse und der Sport-Klasse gibt es nun eine zusätzliche Einsteiger-Klasse. Außerdem wird eine Aufstiegspflicht bzw. die Möglichkeit zum Wechsel in die nächst niedrigere Klasse geben.

Bei dieser Neuregelung wird vor allem die Profi-Klasse höher gestellt als die Vorjahre und fährt bereits am Freitagabend einen Prolog. Die Zeiten des Prologs fließen ähnlich der Sonderprüfungen am Samstag ins Endergebnis ein. Bei Nichtantritt des Prologes wird dieser mit 10 min gewertet. Dies gilt auch, falls für den Prolog länger als 10 min benötigt wird.

In der Sport-Klasse fahren jetzt Quads und ATV´s zusammen. Dies wird die Wertung noch spannender machen, da es die ATV zwar teilweise auf der Etappe etwas leichter haben, aber die Quad auf einer schnellen Sonderprüfung immer für eine Überraschung gut sind.

Die neue Einsteiger-Klasse ist zum Einen für alle diejenigen gedacht, denen es in den Sport-Klassen die letzten Jahre einfach zu aufregend geworden ist und zum Anderen vor allem für alle Neueinsteiger, Hobbyfahrer und die, die erst einmal sachte in unsere Trophy hineinschnuppern wollen. Hier wird die Papier- und technische Abnahme sowie die Fahrerbesprechung komplett am Samstagmorgen stattfinden. Es wird nur eine Runde gefahren, es gibt nur eine Feld.- bzw. Wiesensonderprüfung und an selektiven Stellen wird umgeleitet.

Um nicht ganz auf den Teamgeist der letzten Jahre zu verzichten, gibt es in jeder Klasse gibt die Möglichkeit, sich zu einer Mannschaft zusammenzuschließen und um den Mannschaftspokal (Wanderpokal) zu kämpfen. Dies ist eine gute Möglichkeit, um auch weiterhin als Verein, Forum, Sponsoren oder Hersteller gemeinsam aufzutreten! Ein Team besteht hierbei aus minimal 3 bis maximal 5 Teilnehmern einer Klasse, wobei die Ergebnisse der besten 3 Fahrer zur Wertung herangezogen werden.

Klasseneinteilung / Auf- und Abstiegspflicht

Profi-Klasse:
Quad / ATV mit Rennerfahrung

  • Für Fahrer mit Rennerfahrung oder sehr guter Sporterfahrung sowie
  • für alle Fahrer, welche sich in den beiden letzten Jahren schon in der Profi-Solo-Klasse oder Profi-Team-Klasse unter den 10 Bestplatzierten befanden und
  • für alle Fahrer, welche sich im letzten Jahr unter den 5 Bestplatzierten in der Solo-ATV-Klasse, Solo-Quad-Klasse oder Sport-Team-Klasse befanden.

Sport-Klasse:
Quad / ATV mit Sporterfahrung

  • für Fahrer mit Sporterfahrung, ausgenommen alle die Fahrer, welche sich im letzten Jahr unter den 5 Bestplatzierten in der Solo-ATV-Klasse, Solo-Quad-Klasse oder Sport-Team-Klasse befanden sowie
  • für Fahrer der Profi-Solo-Klasse und Profi-Team-Klasse, welche sich in den beiden letzten Jahren nicht unter den 10 Bestplatzierten befanden.

Einsteiger-Klasse:
Quad / ATV mit Geländeerfahrung

  • für alle Neueinsteiger und Hobbyfahrer mit mäßiger Geländeerfahrung sowie
  • für Fahrer der Solo-ATV-Klasse, Solo-Quad-Klasse, Quad-Team-Klasse oder Sport-Team-Klasse, welche sich in den beiden letzten Jahren nicht unter den 10 Bestplatzierten befanden.

Mannschaftswertung:

 

Minimal 3 bis maximal 5 Teilnehmer einer Klasse

  • Es handelt sich um eine zusätzliche Wertung zur bestehenden Tageswertung.
  • Die drei besten gewerteten Gesamtzeiten eines Teams werden zur Mannschaftswertung addiert.
  • Die Anmeldung für die Mannschaftswertung erfolgt vor Ort.

In allen Klassen kann ohne Besitz einer Lizenz gestartet werden! Eine gültige Fahrerlaubnis ist Voraussetzung! Die Teilnehmer sind verpflichtet, geeignete Schutzkleidung sowie einen geeigneten Schutzhelm in einwandfreiem Zustand zu tragen.

(Quelle: Homepage Quad-Trophy)